Im Rahmen eines zweijährigen Projekts beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der Kopernikus-Schule aus Bogatynia und der Bruno-Bürgel-Oberschule Weißwasser mit Fragen der Stromerzeugung und -nutzung. Welche Möglichkeiten der Stromerzeugung gibt es in unserer Region? Wieviel Strom verbrauchen wir in unserem Alltag? Welche Auswirkungen hat unser Tun und Konsumverhalten hier vor Ort als auch in der Welt? Die Schüler besichtigten u.a. das Kraftwerk in Turów sowie den Staudamm in Witka. Bei Experimenten und gemeinsamen Planspielen konnten die Jugendlichen globale Zusammenhänge erlebbar machen. So gingen sie mit dem Smartphone auf „Weltreise“ und setzten sich mit der Herkunft der Materialien sowie den Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in den Produktionsländern auseinander.

Dieses Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (Kooperationsprogramm INTERREG Polen–Sachsen 2014-2020)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.