Station Weißwasser Station für Technik, Naturwissenschafften, Kunst – Weißwasser e.V.

Dino in 3D

Ein 3D-Puzzle selber bauen? So schwer ist das gar nicht! In unserer Holzwerkstatt kannst Du alles erlernen, um Dir Dein eigenes 3D-Puzzle zu erschaffen.

Was Du brauchst

  • eine Vorlage
  • einen Bleistift oder Kugelschreiber
  • eine Laubsäge und ein paar Sägeblätter,
    z.B. Größe 3 bis 7
  • 3mm dickes Pappelsperrholz
  • Sandpapier und eine Sandpapier-Feile
  • optional ein Stückchen Seife

Eine Vorlage finden

Vorlagen zum Herunterladen gibt es viele im Internet, zum Beispiel indem Du nach „3d puzzle dxf“ suchst. Du kannst Dir mit etwas Übung auch eigene gestalten basierend auf Fotos oder Zeichnungen. Für unser Beispiel haben wir ein Tyrannosaurus Skelett ausgewählt.

Sperrholz

Als Ausgangsmaterial kannst Du 3 mm dickes Pappelsperrholz aus dem Baumark verwenden. Aber die Rückwand eines ausgedienten Schubfaches macht es auch. Der Vorteil von Pappelsperrholz ist, dass es weich ist und sich so leichter sägen und schleifen lässt.

Und so geht’s…

Schritt 1) Die Vorlage auf das Sperrholz übertragen

Lege die Vorlage auf das Sperrholzbrett und fahre die Konturen deiner Vorlage mit dem Kugelschreiber nach. Auf dem weichen Pappelsperrholz drückt der Kugelschreiber durch macht so die Linien sichtbar. Wie Du Zeichnungen auch noch anders übertragen kannst, erfährst Du im Artikel „Zeichnungen übertragen mit Kohlepapier“ unserer Offenen Werkstatt.

Schritt 2) Nun kann das Sägen losgehen!

Auch Profis probieren erstmal mit einem Stück Sperrholz bevor sie sich an die eigentliche Aufgabe wagen. Das ist ganz gut, um ein Gefühl für die Säge zu bekommen. Zeichne dazu mit dem Stift eine Kontur auf eine freie Fläche und säge sie aus.

Wenn Du Dich warm gesägt hast kannst Du loslegen. Sollten Schwierigkeiten mit dem korrekten Umgang der Laubsäge auftreten, so findest du Hilfe in unserem Beitrag „Die Laubsäge“ und in der Offenen Werkstatt.

Schritt 3) Putzen der Teile

Nun ist es an der Zeit, Deinen Puzzle-Teilen den letzten Schliff zu verpassen. Zum entgraten kannst Du Sandpapier benutzen. Am Besten geht es mit einer selbstgebauten Sandpapierfeile. Eine Anleitung findest Du im Beitrag „Die Sandpapierfeile“ unserer Offenen Werkstatt.

Schritt 4) Auf zum fröhlichen puzzlen!

Sind alle Teile ausgesägt und verputzt, beginnt das Puzzle! Nach und nach entsteht ein Bild! Anschließend kannst Du die Teile zusammenkleben und den Dino mit Bienenwachs, Leinöl oder Lack versiegeln. Natürlich kannst Du ihn auch bunt anmalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.