Station Weißwasser Station für Technik, Naturwissenschafften, Kunst – Weißwasser e.V.

Experiment der Woche: Das Strippentelefon

Hallo! Ich wusste, dass wir die Plastikbecher aus dem letzten Experiment nochmal gebrauchen werden! Heute bauen wir ein „Strippentelefon“. Damit kannst Du mit Deinen Geschwistern oder Eltern telefonieren.

Es ist nicht viel, was Du benötigst:

  • Zwei Becher, z.B. vom letzten Mal. Es gehen auch leere Blechbüchsen oder Senfbecher.
  • Ca. 3 m Schnur. Ich nehme eine alte Drachenschnur, aber jeder Faden ist benutzbar.
  • Zwei Zahnstocher es gehen auch Streichhölzer.
  • Schere
  • Längerer Kreuz-Schraubenzieher zum Stechen der Löcher oder etwas ähnliches. Eine Schere geht auch.
  • Eine Unterlage aus weicherem Material damit der Tisch nicht beschädigt wird.

Schritt 1: Vorbereiten der Becher

Schritt 2: Verbinde die Becher

Fertig ist das Telefon!

Nun brauchst Du einen Gesprächspartner, den Du sicher in deiner Familie findest. Nehmt die Becher und geht soweit auseinander, dass die Schnur leicht gespannt ist. Einer von Euch hält sich den Becher an sein Ohr und der andere spricht in den Becher hinein.

Zeit zum Experimentieren

  • Wechselt euch ab und wiederholt das Experiment.
  • Wie straff muss die Schnur sein, damit es funktioniert?
  • Schafft Ihr es, mit einem zweiten Paar Bechern gleichzeitig zu sprechen und zu hören?
  • Klappt es mit einem zusätzlichen Becher und Faden, einen zweiten Zuhörer oder Sprecher anzubauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Experiment der Woche: Das Strippentelefon”